Lohnausfall

Gesuch vom Sozialdienst
 

Bei Michèle wurde im März 2009 ein Wilmstumor diagnostiziert. Der Nierentumor wurde sofort entfernt und danach die Behandlung mittels Chemotherapie und Bestrahlung begonnen. Aufgrund der intensiven Therapie mit regelmässigen stationären Spitalaufenthalten, musste die Mutter ihre Arbeit reduzieren, damit sie Michèle während dieser schwierigen Zeit betreuen kann. Sie arbeitet nur zu 20%. Durch das tiefere Einkommen der Mutter gerät die Familie in einem finanziellen Engpass. Wir bitten Sie zu prüfen ob Sie der Familie einen Überbrückungsbeitrag zahlen könnten.

 

 

...zurück

 

 

Das unbehandelte Nierenversagen ist 100% tödlich!
PC Konto: 90-791745-7 / Bank Sparhafen, 8022 Zürich, Kto Nr. 165.048.237.08, IBAN CH09 0680 8016 5048 2370 8

home

top